Vor etwas mehr als einem halben Jahr ist das Civitas Digitalis Projekt gestartet – und es hat sich viel getan in der Zwischenzeit.  Um die Arbeitsstände innerhalb der Teilvorhaben zu präsentieren und die weiteren gemeinsamen Schritte zu koordinieren, haben sich die Projektpartner im Rathaus von Kassel am 22. November 2017 zusammengefunden.

Das persönliche Treffen wurde jedoch nicht nur zum Austausch zur Abstimmung der Arbeitsstände und der Aktivitäten mit den anderen Teilvorhaben genutzt, sondern es fanden darüber hinaus mehrere Workshop-Sessions zu ausgewählten Themen statt. Zum einen wurde ein erstes Konzept zur systematischen, iterativen Entwicklung von bürgerinitiierten Dienstleistungen evaluiert, zum anderen haben die Projektpartner die Modellierung eines prototypischen online Co-Kreationsprozesses angestoßen. Unter Ausnutzung der unterschiedlichen Perspektiven und Expertisen der Teilprojekte konnte so zusammen an einem wichtigen Etappenziel, hin zur „intelligenten“ Bürgerbeteiligungsplattform, gearbeitet werden.

Insgesamt ist das Treffen als äußerst produktiv zu bewerten und die einzelnen Teilprojekte als auch das Gesamtprojekt sehen sich auf einem sehr guten Weg.

Im Namen aller Verbundpartner bedanken wir uns herzlich bei der Stadt Kassel für die Einladung in die ehrwürdigen Räume des Rathauses und die gelungene Organisation des Koordinationstreffens vor Ort.

Koordinationstreffen des Projektverbundes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.